Blog

Bienenwachstuch – selber machen

Dank den Bienenwachstücher brauchst du keine Alu- oder Klarsichtfolie mehr, die ja sowieso nur einmal verwendet werden. Die Tücher lassen sich ganz einfach wieder verwenden, in dem man sie kurz abwäscht, und es kann fast alles darin eingewickelt werden.

Mit dieser Anleitung zeigen wir dir, wie einfach es ist, diese herzustellen!

 

 


Materialien:

  • 200g Bienenwachs
  • Backpapier
  • Pinsel
  • dünne Stoffe aus Baumwolle oder Leinen
  • Bügeleisen

 

Schritt 1:
Das Bienenwachs in einer Schale im Wasserbad schmelzen lassen.

Schritt 2:
Lege dein Stück Stoff auf das Backpapier. Benutze als Unterlage ein Holzbrett. Jetzt kannst du den Stoff mit dem geschmolzenen Bienenwachs bestreichen.

Schritt 3:
Platziere ein weiteres Stück Backpapier auf den Stoff. Mit Sorgfalt darüber bügeln. Achte darauf, dass nichts an den Kanten rausläuft.

Schritt 4:
Stoff vom Backpapier lösen und etwa 30 Sekunden in der Luft zum Trocknen halten.

Dein selbstgemachtes Bienenwachstuch ist nach dem Abkühlen sofort einsatzbereit. Um es wieder zu verwenden, einfach mit einem feuchten Lappen abwischen. Wird das Tuch ein bisschen spröde, einfach nochmals darüberbügeln.

GORILLA ist ein Programm der

Schtifti

Partner

SV Stiftung