Blog

6 Tipps für deine Outerwear Ausrüstung

6 GORILLA Tipps für die Wahl deiner Outerwear Ausrüstung
Auf was es bei deiner Board- oder Ski-Wahl zu achten gilt, weisst du ja jetzt. Nun zeigen wir dir, warum auch bei deiner Kleider-Wahl eine gute Beratung wichtig ist.

1. Qualität und Herkunft der Kleidung

Warm, funktionell und gutaussehend sollte deine Jacke und Hose sein.

Bei deiner Skijacke und -hose solltest du vor allem auf die „Wassersäulen“ achten. Diese gibt Auskunft über die Wasserdichtigkeit der Membranen in der Jacke. Je höher die Zahl, desto wasserdichter ist dein Outfit.

Nicht sehr wasserdicht: 5000 – 10’000
Sehr wasserdicht: 20’000 – 25’000

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Kleidung, welche du unter der Jacke und der Hose anziehst. Kennst du das Zwiebel-Prinzip?
Dieses Schichten-Prinzip eignet sich sehr gut, für einen Tag im Schnee. Beginne z.B. mit einem Unterhemd, ziehe dir dann ein Merino-Wolle langarm Shirt drüber, ein Pulli oder ein Fleece und zum Schluss noch die Jacke. Bei Hitze abziehen, bei Kälte wieder drüberziehen – das Ziebel-Prinzip.

Vergiss Handschuhe, Mütze und Schal nicht!

Möchtest du erfahren, woher deine Kleidung kommt? Im Blog “Vom Schaf in den Shop” zeigen wir es dir.

2. Welches Outfit zu welchem Zeitpunkt?

Nun solltest du dich fragen, wo und wann du häufig unterwegs bist. Eher im Powder oder auf der Piste, im Frühlings- oder im Winter-Schnee?

Powder

Im Powder eignet sich entweder ein ganzkörper Skianzug oder ein Zweiteiler, wo du Jacke und Hose mit einem Reisverschluss verbinden kannst. Somit kann der viele Schnee weniger gut eindringen.

Frühling

Im Frühling eignet sich eine eher leichtere Jacke, welche weniger gefüttert ist, da es in den Bergen schon mal warm werden kann. Trotzdem soll sie dich vor dem Wind und vor Stürtzen schützen.

 

3. Schutzausrüstung

Safety first! Das ist auch bei der Ausrüstung die Devise. Diese Dinge sind unabdingbar:

Helm

Der Helm schützt dich vor jeglichem Aufprallen. Schütze deinen Kopf und so dein Gehirn.

Rückenpanzer

Auch deine Wirbelsäule muss vor Schlägen und Prellungen geschützt werden. Denn sie garantiert dir eine aufrechte Haltung und hat daher eine zentrale Rolle in deinem Körper. Es gibt mittlerweile gute und innovative Rückenpanzer, welche dir nebst dem Schutz auch Wärme verleihen.

 

4. Sonnenschutz

Die Sonne ist vor allem in den Bergen nicht zu unterschätzen. Denn durch die Reflektion im Schnee, verstärkt sich ihre Strahlwirkung. Schneeblindheit ist oft eine vorübergehende Folgen von schlechtem Sonnenschutz. Schütze deine Augen mit einer guten Sonnenbrille. Achte beim Kauf auf den UV Schutz. Probiere die Brillen im Shop an und lasse dich beraten, denn die Brille soll gut sitzen. Für Snowboarder oder Skifahrer gibt es spezielle Skibrillen, welche dich während dem Fahren auch vor dem Fahrtwind gut schützen. Frage einen doodah Mitarbeiter, er wird dich sehr gut darüber informieren.
Durch die starke Sonneneinstrahlung auf deine Haut ist es wichtig, dass du dich gut eincremst.

 

5. Geld sparen bei der Beschaffung deiner Ausrüstung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, günstig an eine gute Ausrüstung zu kommen. Hier ein paar Vorschläge. Hast du schon mal deine Facebook und Snapchat Freunde gefragt, ob sie noch eine alte Skijacke im Schrank haben, welche sie nicht mehr brauchen?

Vorjahresmodelle

Frag im Shop nach letztjährigen Modellen. Diese sind meisten etwas günstiger.

Occasionen

Viele wechseln ihre Ausrüstung jährlich. Dies heisst aber nicht, dass die Ausrüstung nicht mehr zu gebrauchen ist. Frag doch deine Freunde oder Bekannte, ob sie was haben, dass sie nicht mehr brauchen. Im November jedes Jahres findet in Zürich der Iceripper Flohmarkt statt, der grösste Snowboard und Skiflohmarkt der Schweiz.
In Luzern gibt es den BrandLet.

Miete

Wenn du nur sehr sporadisch snowboarden/skifahren gehst, miete dir doch einfach die Ausrüstung. Kleiner Tipp: Miete die Ausrüstung im Unterland, denn da ist es meistens günstiger als an der Talstation der Bergbahn.

 

6. Pflege

Je besser du deine Ausrüstung pflegst, desto länger wirst du Spass mit ihr haben.

Imprägnieren

Deine Jacke und Hose solltest du von Zeit zu Zeit imprägnieren. Damit gibst du der Ausrüstung wieder die nötige Wasserressistenz und kannst sie so noch länger tragen.

 

 

GORILLA ist ein Programm der

Schtifti

Partner

SV Stiftung