Blog

FAIRTRADE – WAS IST DAS?

Schokolade, Bananen, Honig, Schuhe, Kleidung und vieles mehr können wir wann immer wir möchten im Laden kaufen. Aber woher kommen eigentlich all die leckeren und schönen Dinge? Und unter welchen Bedingungen werden sie hergestellt?

 

Nehmen wir doch mal die heissgeliebte Schokolade als Beispiel.

  1. Der Kakao-Bauer in Brasilien baut hochwertigen Kakao an, welchen wir brauchen, um die beste Schokolade der Welt 🙂 herzustellen.
  2. Nun geht der Schokoladen-Produzent nach Brasilien und macht mit dem Bauern einen Preis für den Kakao ab.
  3. Wenn der Produzent einen guten Preis macht, wovon der Bauer auch seine Familie ernähren kann, darf er dies als “fair gehandeltes Produkt” zertifizieren lassen.
  4. Die Max Havelaar Stiftung, als Mitglied der Fairtrade International Organisation, vergibt in der Schweiz das Fairtrade-Label für nachhaltig angebaute (z.B. Kakao-Pflanzen, die mit keinen oder wenigen Chemikalen behandelt wurden) und fair gehandelte Produkte (z.B. Kakao-Anbau, wofür ein Bauer genügend Geld erhält).
  5. Also erhält nun der Schokoladen-Produzent das Fairtrade-Label (siehe Bild unten).
  6. Um auch zu überprüfen, ob der Kakao-Bauer fair entlöhnt wird und der Anbau umweltschonend gemacht wird, kommt die Flocert GmbH ins Spiel. Sie überprüft die Fairtrade-Kriterien regelmässig.

Wenn du im Laden auf einem Produkt dieses Label siehst, weisst du, dass der Produzent dieses Produktes fair vom Abnehmer behandelt wurde.

Möchtest du mehr wissen? Schau dir dieses Video an:

 

GORILLA ist ein Programm der

Schtifti

Partner

SV Stiftung
German